Im Chor bei Andrea Bocelli World Tour 2017

Vor fast genau zwanzig Jahren stand ich das letzte mal mit so einem riesigen Chor und Orchester auf der Bühne. Atemberaubend und zugleich überwältigend war es mit fast hundert Menschen eins zu werden, während Marcello Rota (Sohn von Nino Rota) dirigierte und Andrea Bocelli Arien wie „Nessun Dorma“, „Time To Say Goodbye“ oder „Nelle Tue Mani“ sang.

Vor 7000 Menschen Open Air am Messegelände Graz (08.07.2017) und 5000 Zusehern in der TipsArena Linz (09.07.2017) Teil dieses Kollektivs gewesen sein dürfen, war für mich ein unbeschreibliches Erlebnis.
Gänsehautfeeling pur und unendliche Dankbarkeit waren der größte Lohn.

Einen besonderen Dank hier an Florian Reithner, dem Chorleiter und ehemaligen Wr. Sängerknaben-Kollege, der mich engagierte und den Chor bestens vorbereitete.